Physikalisch-Technische Qualitätssicherung

Erkennen, beurteilen, handeln

Störstrukturen werden gemäß DIN 6868-162:2013 / DIN 6868-14:2015 als Strukturen im Röntgenbild definiert, die für die medizinische Diagnostik nachteilig sein können.

Die schnelle Erkennung und die korrekte Beurteilung von Störstrukturen sowie die Eingrenzung der möglichen Ursachen ermöglicht, die apparativen Ausfallzeiten zu reduzieren.

Das durch die TQS des Referenzzentrums Süd West bereitgestellte Flussdiagramm zur standardisierten Beschreibung von Störstrukturen wird durch eine interaktive Fallsammlung mit Bildbeispielen ergänzt. Alle Mammographieaufnahmen in der Sammlung wurden ausschließlich mit volldigitalen Systemen (FFDM) verschiedener Hersteller erstellt.

Die repräsentativen Beispiele sind physikalisch-technisch bestätigt und werden in einer Online-Datenbank zu Übungszwecken zur Verfügung gestellt.

 

Wir bedanken uns bei allen Betreibern, die uns mit zusätzlichen Beispielen unterstützt haben, für Ihren Beitrag. Weitere interessante Beispiele sind jederzeit willkommen.




















Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.