Medizinische Qualitätssicherung

Formulare / Exporte

Wir bieten Ihnen im Folgenden alle benötigten Formulare sowie Erläuterungen zur Standardvorgehensweise und eine Übersicht der Abfrageintervalle der benötigten Daten.

Bitte übermitteln Sie die benötigten Formulare / Exporte innerhalb der vorgegebenen Intervalle (siehe Tabelle) passwortgeschützt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Formular/Export Intervall Erläuterung
Diagn. Bildqualität    halbjährlich Das Formular gibt Auskunft über die vom PVA durchzuführende Beurteilung der Screening-Mammographieaufnahmen der beschäftigten rad. Fachkräfte. Diese Überprüfung erfolgt stichprobenartig alle 6 Monate. Im Formular wird das Datum der Stichprobe sowie die Dokustufen der überprüften Aufnahmen - 25 Teilnehmerinnen (100 Aufnahmen) - je rad. Fachkraft angegeben. (Grundlage: BMV-Ä, Anlage 9.2 § 24 Abs. 3 Buchst. b, Anhang 4)
Biopsien    jährlich Das Formular gibt Auskunft über die Anzahl der durchgeführten Vakuumstanzbiopsien innerhalb eines Jahres. Das Formular ist für jeden Biopsie-Arzt einzeln auszufüllen. Des Weiteren gibt der PVA das Datum des geführten Fachgespräches mit dem Biopsie-Arzt, über die Statistik der Biopsien, bei denen in der prä-op. Konferenz keine ausreichende Korrelation zwischen den Auffälligkeiten der Bildgebung und dem histopathologischen Befund festgestellt wurde, an. (Grundlage: BMV-Ä, Anlage 9.2 § 27 Abs. 4b)
Befunder    jährlich Das Formular gibt Auskunft über die regelmäßige Teilnahme des Befunden Arztes an den vorgeschriebenen Konsensuskonferenzen. Des Weiteren wird die Mitteilung der entdeckten Karzinome, der falsch-positiven Befundungen und der falsch-negativen Befundungen, bezogen auf das Ergebnis der Konsensuskonferenz, auch im Vergleich zu anderen Ärzten, vom PVA bestätigt. Diese Ergebnisse sind einmal im Jahr mit dem Arzt zu beraten. Das Datum dieses Fachgespräches sowie das Ergebnis des Gespräches sind im Formular anzugeben. (Grundlage: BMV-Ä, Anlage 9.2 § 25 Abs. 4)
Anteil wiederholter Aufnahmen je MTRA (csv) quartalsweise Aus dieser Statistik geht hervor in welcher Anzahl und zu welchem Anteil Screening-Mammographieaufnahmen wegen Einschränkungen in der diagnostischen Bildqualität wiederholt werden mussten (Grundlage: MV-Ä/EKV, Anlage 9.2 § 24 Abs. 3 Buchst. b) Anhang 4, Abs. 1)
Anteil Vakuumbiopsien mit unzureichendem Ergebnis je Arzt (csv) quartalsweise Statistik über die Anzahl und den Anteil der vom Biopsie Arzt durchgeführten Biopsien, bei denen in der präoperativen multidisziplinären Fallkonferenz festgestellt wurde, dass zwischen den Auffälligkeiten in den Bilddokumentationen und den histopathologischen Befunden keine ausreichende Korrelation besteht. (Grundlage: BMV-Ä, Anlage 9.2 § 27 Abs. 4b)
Anteil Stanzbiopsien unter Ultraschallkontrolle mit unzureichendem Ergebnis je Arzt (csv) quartalsweise Statistik über die Anzahl und den Anteil der vom Biopsie Arzt durchgeführten Biopsien, bei denen in der präoperativen multidisziplinären Fallkonferenz festgestellt wurde, dass zwischen den Auffälligkeiten in den Bilddokumentationen und den histopathologischen Befunden keine ausreichende Korrelation besteht. (Grundlage: BMV-Ä, Anlage 9.2 § 27 Abs. 4b)
Sensitivität (Richtigpositivrate) (csv) quartalsweise Statistik über den Anteil der falsch-negativen Befundungen bezogen auf das Ergebnis der Konsensuskonferenz. (Grundlage: BMV-Ä, Anlage 9.2 § 25 Abs. 4)
Spezifität (Richtignegativrate) (csv) quartalsweise Statistik über den Anteil der falsch-positiven Befundungen bezogen auf das Ergebnis der Konsensuskonferenz. (Grundlage: BMV-Ä, Anlage 9.2 § 25 Abs. 4)

 

Was muss ich für die Abklärungsdiagnostik und Diagnostische Bildqualität einreichen?
Wie generiere ich die CSV-Exportdateien aus MaSc?

Bitte das Passwort eingeben, um den Inhalt zu sehen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.